Samstag, Juli 31, 2021
4.4 C
Hamburg
5.4 C
Köln
3.8 C
Kiel

ISSN 2703-0938

Donau für Flusskreuzfahrtpassagiere beliebter denn je

Stark steigende Fahrgastzahlen

Die Personenschifffahrt auf dem österreichischen Donauabschnitt konnte in 2016 das dritte Jahr in Folge einen Anstieg verzeichnen. Insgesamt wurden rund 1 230 000 Passagierinnen und Passagiere befördert, was einem Plus von 5,1 % im Vergleich zu 2015 entspricht. Die Zahl der Flusskreuzfahrten hat auch im Jahr 2016 zugenommen und mit 415 000 beförderten Passagierinnen und Passagieren (+7,8 % gegenüber 2015) den letztjäh-rigen Rekord gebrochen. Insgesamt kamen elf Neubauten auf dem österreichischen Abschnitt zum Einsatz, was die Zahl der verkehrenden Kabinenschiffe auf 168 er-höhte (+3,7 %). Diese absolvierten in Summe 4 619 Fahrten (+6,3 %). Aufgrund der weiterhin wachsenden Flotte konnte die Beförderungskapazität in der Flusskreuzfahrt auf 31 082 Personenplätze (+16,6 %) gesteigert werden – im Mittel entspricht dies 185 Personenplätzen pro Schiff.

Ein High-Light sind Reisen auf dem luxuriösen Semikatamaran MS MOZART.
Ein High-Light sind Reisen auf dem luxuriösen Semikatamaran MS MOZART. © P. Pospiech

Im Linienverkehr wurden 2016 rund 705 000 Personen (+5,2 % im Vergleich zu 2015) befördert. Die DDSG Blue Danube Schiffahrt GmbH meldete für ihre Linienverkehre in der Wachau und in Wien in Summe 248 300 Passagierinnen und Passagiere (+8,9 %). Auf den beiden Twin City Liners wurden zwischen Wien und Bratislava 144 274 Fahrgäste (+12,7 %) befördert. 45 706 Personen (+4,8 %) nahmen das Angebot der Donau- Schifffahrts-Gesellschaft mbH (ehemalige Donau Touristik) in Anspruch. Die slowakischen und ungarischen Tragflügelboote, die zwischen Wien und Bratislava beziehungsweise Wien und Budapest verkehren, transportierten in Summe 29 852 (-4,0 %) Fahrgäste.

Flusskreuzfahrtreisen auf der Donau sind beliebter denn je.
Flusskreuzfahrtreisen auf der Donau sind beliebter denn je. © P. Pospiech

Im Gelegenheitsverkehr wurden 2016 rund 110 000 Fahrgäste befördert (-4,3 % gegenüber 2015). Auf Themen-, Sonder- und Charterfahrten transportierte die DDSG Blue Danube Schiffahrt GmbH 53 700 Passagierinnen und Passagiere (+2,7 %). Auf der MS KAISERIN ELISABETH der Donau-Schifffahrts-Gesellschaft mbH wurden bei Gelegenheitsfahrten 12 984 Passagierinnen und Passagiere (-25,9 %) befördert und auf der MS STADT WIEN des Schifffahrtsunternehmens Wilhelm Stift GmbH 6 020 (+35,3 %). Die Donauschiffahrt  Ardagger GmbH mit der MS DONAUNIXE und der MS MARIA meldete rund 5 300 Fahrgäste (+12,8 %).

Das Passagieraufkommen bei Unternehmen, die 2016 im Linien- oder Gelegenheits-verkehr weniger als 5 000 Personen beförderten, wird hier nicht gesondert ausgewiesen. Für sonstige im Linien- und Gelegenheitsverkehr auf dem österreichischen Donauabschnitt operierende Unternehmen liegen für den Berichtszeitraum keine Zahlen vor.

Dipl. -Ing. Peter Pospiech
Redaktionsleitung bei VEUS-Shipping.com mit Schwerpunkt Schiffsbetriebstechnik, Transport, Logistik, Schiffahrt, Hafen und dem weitreichenden Thema Umweltschutz sowie gesetzliche Auflagen für Antriebsmaschinen.

Related Articles

Neue Beiträge