Mittwoch, Januar 27, 2021
4.4 C
Hamburg
5.4 C
Köln
3.8 C
Kiel
ISSN 2703-0938

Liebe Leserin, liebe Leser

Der VSM berichtet in seiner Jahres-Mitgliederversammlung von „…Erfolge der deutschen Schiffbau- & Meerestechnik-Industrie sind Lichtblicke im düsteren globalen Marktumfeld“.
„Dieser Erfolg der maritimen Industrie am Standort Deutschland gründet auf den besonders hohen Ansprüchen unserer Kunden. Die hohe Komplexität der hier gefertigten Produkte erfordert eine große Anzahl an hochspezialisierten Experten. Hunderte von Unternehmen mit durchgängig hoher Zuverlässigkeit müssen perfekt koordiniert an einem Strang ziehen, um das Projekt gemeinsam zu einem Erfolg zu führen. Diese Strukturen sind in Deutschland über Jahrzehnte nach und nach entstanden und lassen sich nur sehr schwer an anderer Stelle reproduzieren“, erklärt VSM-Präsident HARALD FASSMER, Geschäftsführer der Fassmer Werft GmbH.
Die Zahl der abgelieferten Schiffe war 2015 rückläufig, die Gesamttonnage legte dagegen merklich zu. Ein weiterer Lichtblick ist die bemerkenswerte Rückflaggung eines Autotransporters der Reederei F. Laeisz und sichert damit deutsche Arbeitsplätze an Bord. Weitere deutsche Reeder haben bereits angekündigt, wieder mehr Schiffe unter die deutsche Flagge bringen zu wollen.
Und wir werfen einen Blick auf die bevorstehende Weltleitmesse SMM, bei der die Digitalisisierung im Fokus steht.
Unser Autor H.-J.Reuss beschäftigt sich mit der Frage ob man eine Batterie laden kann!? Lesen Sie seinen Bericht. Anlass dazu geben uns die wiederholten, teilweise katastrophalen, inkorrekten Schreibweisen bzw Erklärungen von Sachthemen.

Dipl. -Ing. Peter Pospiech
Redaktionsleitung bei VEUS-Shipping.com mit Schwerpunkt Schiffsbetriebstechnik, Transport, Logistik, Schiffahrt, Hafen und dem weitreichenden Thema Umweltschutz sowie gesetzliche Auflagen für Antriebsmaschinen.

Related Articles

Neue Beiträge