Grafik_X-DF2.0
Grafik_X-DF2.0

Der Schweizer Motorenbauer WinGD hat bestätigt, dass die Leistung seiner X-DF2.0-Motorentechnik die ursprünglichen Erwartungen in Bezug auf die erzielten Kraftstoffeinsparungen übertroffen hat. Optimierte Motoreinstellungen der WinGD X-DF2.0 Dual-Fuel-Motorenplattform der zweiten Generation haben bei jüngsten Tests bei CMD (CSSC MES Diesel Co) in Shanghai, China, Kraftstoffeinsparungen von bis zu 8 % im Gasbetrieb und bis zu 6 % im Dieselbetrieb erzielt.

Seit ihrer Markteinführung im Jahr 2013 hat sich die X-DF-Baureihe mit bisher über eineinhalb Millionen Betriebsstunden zum weltweit meistverkauften Niederdruck-Zweitakt-Dual-Fuel-Motor entwickelt. Aufbauend auf der bewährten Reife der ursprünglichen X-DF-Motorenreihe wurde die zweite Generation der X-DF2.0-Plattform im Jahr 2020 mit Blick auf die ehrgeizigen Ziele der Treibhausgasreduzierung eingeführt. Seitdem wurden bereits mehr als 60 Motoren bestellt, was das starke Engagement der Branche für die Energiewende unterstreicht.

Die intelligent Control by Exhaust Recycling (iCER) wurde als erste Technik in die X-DF2.0-Baureihe eingeführt, um den Kraftstoffverbrauch und die Methanemissionen zu senken. iCER reduziert den Methanschlupf um weitere 50 % im Vergleich zu dem bereits rekordverdächtig niedrigen Niveau der ersten X-DF-Generation und senkt den Kraftstoffverbrauch sowohl im Diesel- als auch im Gasbetrieb. Die Technik ermöglicht auch die Einhaltung von Tier III NOX im Gasbetrieb, ohne dass eine zusätzliche SCR-Technik (Selective Catalytic Reduction) zur NOx-Reduzierung erforderlich ist.

„Die Akzeptanz der X-DF2.0-Technik nimmt rasch zu. Mit der nun optimierten Motorabstimmung positioniert sich WinGD“, so ein Sprecher des Unternhemens, „mit den erzielten Ergebnissen der X-DF2.0-Motorenplattform als führender Experte für zukunftsfähige Zweitakttechnologie. Nachrüstbar für künftige Kraftstoffe, bietet die Dual-Fuel-Plattform höchste Flexibilität für die Zukunft“.

Die erste Lieferung des X-DF2.0 soll 2023 an Bord von zwei reinen Pkw- und Lkw-Transportschiffsneubauten (PCTC) in Betrieb genommen werden, die mit Methan als Kraftstoff betrieben werden. Das Projekt wird nicht nur die Kernkompetenz von WinGD in der Motorenentwicklung unter Beweis stellen, sondern auch das umfassende Wissen über das Optimierungspotenzial integrierter Hybridsysteme, eine Lösung, die ebenfalls von WinGD entwickelt und an Kunden geliefert wird.

Volkmar Galke, Director Sales bei WinGD: „Wir wussten schon immer, dass unsere X-DF-Technik das größte Optimierungspotenzial für Betreiber bietet, die ihre Emissionen reduzieren wollen. Die aktuellen Testergebnisse übertreffen jedoch alle Erwartungen und wir sind überzeugt, dass unser X-DF2.0-Portfolio und unsere ganzheitlichen Energiemanagementlösungen eine Vorreiterrolle bei der Energiewende in der Schifffahrt spielen.“

Vorheriger ArtikelSeaborg’s fortschrittliche Reaktortechnik
Nächster ArtikelNABU-Meldungen nach Putin-Manier
Redaktionsleitung bei VEUS-Shipping.com mit Schwerpunkt Schiffsbetriebstechnik, Transport, Logistik, Schiffahrt, Hafen und dem weitreichenden Thema Umweltschutz sowie gesetzliche Auflagen für Antriebsmaschinen.