Der Fährenneubau von Viking Line verfügt über die erste Installation des Azipod-Ruderpropellers von ABB in einer Passagierfähre dieses Typs und kombiniert die Vorteile von Manövrierfähigkeit und Treibstoffeffizienz.

Als jüngstes Mitglied der umweltbewussten Ostsee-Kreuzfahrtfähren von Viking Line wird die VIKING GLORY das bisher umweltfreundlichste Passagierschiff der Reederei sein – und eines der umweltfreundlichsten in der Branche. Die Kreuzfahrtfähre wird auch die erste ihrer Art sein, die Azipod-Ruderpropeller einsetzt.

Detaillierte Simulationen haben bereits gezeigt, wie sehr der Einbau von zwei Azipod-Einheiten und die konsequente Optimierung des Rumpfes die hydrodynamische Leistung des Schiffes sowie seine Manövrierfähigkeit im Hafen verbessern können.

“Wir bereiten uns darauf vor, die effizienteste Kreuzfahrtfähre der Ostsee, wenn nicht sogar der Welt, in Empfang zu nehmen”, erklärt Kari Granberg, der Projektleiter für den Neubau bei Viking Line. “Der Wasserwiderstand wurde im Vergleich zu einem traditionellen Propellervortrieb um etwa acht Prozent verringert. Gleichzeitig erhöht sich die Manövrierfähigkeit des Schiffes in einem solchen Maße, dass wir davon ausgehen, dass wir durch die Zeitersparnis im Hafen die Dienstgeschwindigkeit um einen Knoten reduzieren können, was einer Energieeinsparung von etwa 2 MW entspricht, während der Fahrplan des Schiffes eingehalten wird.”

Laut Marcus Högblom, Leiter des ABB-Segments Passagierschiffe, war die Kraftstoffeffizienz ein wichtiger Aspekt bei der Auswahl des Azipod-Propellers. Er beschreibt es als einen bemerkenswerten Durchbruch für Azipod an drei Fronten: mit Viking Line, für eine Kreuzfahrtfähre und für ein in China gebautes Passagierschiff mit Azipod XO-Antriebssystem.

Kraftstoffeffizienz quantifiziert

“Letztes Jahr hat eine unabhängige Studie des Schifffahrts-Beratungsunternehmens Deltamarin ergeben, dass der Azipod-Propeller den Reedereien helfen könnte, bis zu 1,7 Millionen Dollar an jährlichen Kraftstoffkosten pro Schiff einzusparen und gleichzeitig die Emissionen um rund 10.000 Tonnen zu reduzieren”, sagt Högblom. Die Studie simulierte den Transit auf sieben bestehenden Fährrouten und fand heraus, dass eine Fähre, die mit zwei 10-MW-Azipod-Einheiten ausgestattet war, weniger Kraftstoff verbrauchte als ein vergleichbares Schiff mit einem herkömmlichen Vortrieb. “Dieser Grad an Kraftstoffeffizienz war für Viking Line – ein Unternehmen, das großen Wert auf einen nachhaltigen Betrieb legt – sehr wichtig.”

Viking Line Ostsee-Fähre
Viking Line Ostsee-Fähre

Das Engagement von Viking Line für den Umweltschutz wurde bereits bei der VIKING GRACE unter Beweis gestellt, einer Kreuzfahrtfähre, für die ABB zuvor ein komplettes elektrisches Kraftwerk und ein Wellenleitungssystem zusammen mit der ABB-Beratungssoftware für das Energiemanagement geliefert hat. “Die Viking Grace gilt nach wie vor als eines der klimaschonendsten Schiffe ihrer Klasse”, sagt Granberg. “Die VIKING GLORY wird von mit erdgasbetriebenen Wärtsilä-Motoren angetrieben und ist größer als die VIKING GRACE, soll aber in puncto Effizienz eine 10-prozentige Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs erreichen.”

Eine beispiellose Umweltleistung ist nur eines der Ziele von Viking Line für ihr neues Flaggschiff. Das innovative Schiff wird auch ein einzigartiges Passagiererlebnis bieten. Große Panoramafenster werden einen ungehinderten Ausblick bieten, während das stilvolle Innendesign und die Einrichtung die Essenz Skandinaviens und des Baltikums einfangen werden. “Dass die Gäste an Bord des Schiffes diese Umgebung in höchstem Komfort genießen können, ist auch dem Azipod zu verdanken, der Vibrationen und Lärmbelästigung minimiert”, sagt Viking Line Kapitän Ulf Lindroos.

Auch das Fahrverhalten des Schiffes wird vom Azipod-Ruderpropeller profitieren, wie Simulationsversuche im vergangenen Jahr gezeigt haben, die von Kapitän Lindroos durchgeführt wurden. Lindroos, der die VIKING GLORY kommandieren wird, hat virtuell eine Fähre auf die sicherste, effizienteste und nachhaltigste Weise zum Liegeplatz navigiert.

“Das System ist leicht zu manövrieren, einfach zu bedienen und man braucht kein herkömmliches Ruderblatt”, sagt Kapitän Lindroos über die Vorteile des Azipod.

Auf dem Weg in eine grünere Zukunft

Die VIKING GLORY soll im Jahr 2021 zu ihrer Jungfernfahrt aufbrechen. Die Vereinbarung zwischen ABB und Viking Line beinhaltet auch einen Automatisierungsvertrag für zusätzliche Effizienzsteigerungen und ist Teil der soliden Beziehung zwischen den beiden Parteien. “Wir haben nicht nur die Vorgängerin der VIKING GLORY, die VIKING GRACE, beliefert, sondern kürzlich auch die Landanschlusstechnik für die Hochgeschwindigkeits-Passagierfähre VIKING XPRS von Viking Line geliefert”, sagt Marcus Högblom. “Es ist uns eine Ehre, das Unternehmen auf seinem Weg zu einem umweltfreundlicheren Kreuzfahrt- und Fährbetrieb in der Ostsee zu unterstützen.”

Granberg von Viking Line ist überzeugt, dass der Neuzugang gut angenommen werden wird. “Umweltverantwortung und Passagiererlebnis sind zwei Eckpfeiler unserer Arbeit, und die VIKING GLORY wird diese Prinzipien mehr als jedes andere Viking-Schiff vor ihr widerspiegeln. Das liegt nicht zuletzt an dem Azipod-System, das die treibende Kraft hinter der unübertroffenen Effizienz und Nachhaltigkeit des Schiffes sein wird.”