Motorenkonfiguration auf den neuen Hybrid-Schleppern
Motorenkonfiguration auf den neuen Hybrid-Schleppern. © mtu

Wie Rolls-Royce berichtet, hat das Unternehmen einen Auftrag zur Lieferung von acht seiner mtu 16V 4000 M65L-Motoren für vier 80-Tonnen-Pfahlzug-Schlepper erhalten. Die “Hybrid”-Antriebssysteme der Schiffe werden die Rolls-Royce mtu-Motoren mit dem Blue Vision New Generation Überwachungssystem kombinieren, das Ruderpropeller, Hybridkomponenten und Steuerungen von Schottel umfasst. Die Motoren können 2.560 kW bei 1.800 Umdrehungen pro Minute liefern.

Einer der 32 Meter langen und 11,6 Meter breiten Eskortschlepper wird direkt mit der von SCHOTTEL patentierten SYDRIVE-M-Technik ausgestattet, die anderen drei werden SYDRIVE-ready konfiguriert. Als mechanische Hybridlösung ohne die kostspielige Komplexität herkömmlicher Hybridtechniken sorgt SYDRIVE-M für niedrigere Wartungskosten und einen geringeren Kraftstoffverbrauch.

Pfahlzug von mehr als 80 Tonnen
Der Hauptantrieb jedes ASD-Schleppers besteht aus zwei mtu 16V 4000 M65L-Motoren, die ihre Leistung an zwei SCHOTTEL RuderPropeller Typ SRP 490 (je 2.525 kW) mit Festpropellern mit einem Durchmesser von 2,8 Metern übertragen. Mit dieser Antriebskonfiguration werden sie mehr als 80 Tonnen Pfahlzug und eine Höchstgeschwindigkeit von 12,5 Knoten erreichen.

Geringere Wartungskosten, geringerer Kraftstoffverbrauch
Das SCHOTTEL Antriebssystem SYDRIVE-M verbindet einen Backbord- und einen Steuerbord-Azimutantrieb in einem Schiff, sodass beide Antriebe gemeinsam von nur einem Hauptmotor angetrieben werden können. Dies führt zu einer Reduzierung der Betriebsstunden der Motoren, was zu geringeren Wartungskosten sowie einem geringeren Kraftstoffverbrauch und geringeren Emissionen beiträgt.

Anmerkung der Redaktion: Wer die Antriebskonfiguration des gezeigten Schleppers betrachtet kann sehr leicht erkennen, dass es sich hier um eine rein mechanische Antriebslösung handelt! Von einer “Hybrid-Lösung” wie von Schottel beschrieben, keine Spur! Tausende von existierenden Schiffen mit Doppelmotorenanlagen wären demnach, nach Schotteldefinition, “Hybrid-Antriebe”. Aus marketingtechnischen Gründen werden wiedermal Fakten vergewaltigt.

Das System benötigt keine zusätzlichen elektronischen Komponenten, was viele Vorteile bietet, wie die drei Hauptbetriebsarten zeigen: Teillastbetrieb bzw. Freifahrtmodus, Vollastbetrieb und Feuerlöschmodus (FiFi-Mode).

“Das Hybridsystem der neuen Schlepper ermöglicht es, dass die Ruderpropeller der Schiffe und einer der beiden Hauptmotoren für alle leichten Betriebsaktivitäten zugeschaltet werden können, wenn nicht die volle Leistung benötigt wird, wodurch die Betriebsstunden der Hauptmotoren reduziert werden, was zu niedrigeren Gesamtwartungskosten, besserem Kraftstoffverbrauch und geringeren Emissionen im Vergleich zu einer herkömmlichen Konfiguration führt”, erklärte Maxwell Oliveira, General Manager der Detroit Brasil Shipyard, auf der die Schlepper gebaut werden.

“Wird die volle Antriebsleistung benötigt, wird die Verbindung zwischen den beiden Antrieben gelöst und jeder Motor wird für jeden Schottel-Propeller zugeschaltet, so dass wieder ein herkömmliches, direkt angetriebenes Antriebssystem entsteht”, so Oliveira weiter. “Die Leistungsmerkmale des mtu 16V 4000 M65L und sein breites Leistungsspektrum ermöglichen diese Art von Hybrid-Antriebskonzept, wobei bei Bedarf eine beträchtliche Leistungsreserve verfügbar bleibt.”

16V 4000 M65L-Motor
Acht seiner mtu 16V 4000 M65L-Motoren werden in die neuen Hybrid-Schlepper von Starnav eingebaut. © mtu

Die Schlepper werden von Starnav Serviços Marítimos betrieben. Es ist das erste Mal, dass Rolls-Royce dem Unternehmen Motoren für 80-Tonnen-Pfahrlzug-Schlepper geliefert hat. Es ist auch das erste Mal, dass diese Hochleistungsmotoren des Typs mtu 16V 4000 M65L in Lateinamerika eingesetzt werden.

Rolls-Royce wird die mtu-Motoren in mehreren Phasen ausliefern. Zwei wurden im August 2021 geliefert und zwei weitere im Oktober 2021. Zwei Einbausätze mit jeweils zwei Motoren sollen im Dezember 2021 geliefert werden.

Starnav Servicos Maritimos Ltda
Rolls-Royce is delivering eight of its mtu 16V 4000 M65L engines for four 80-ton bollard pull tugboats to be built by Detroit Brasil, Ltda. and operated by Starnav Servicos Maritimos Ltda. Rolls-Royce liefert acht Motoren des Typs mtu 16V 4000 M65L für vier 80-Tonnen-Pfahlzug-Schleppschiffe, die von Detroit Brasil, Ltda. gebaut und von der Reederei Starnav Servicos Maritimos Ltda. betrieben werden.

Wenn die neuen Schlepper fertiggestellt und in Betrieb genommen sind, wird Starnav Serviços Marítimos 96 Motoren der mtu-Baureihe 4000 in der Flotte von Hafenschleppern und Offshore-Schiffen des Unternehmens einsetzen.

“Die mtu 16V 4000 M65L-Motoren bieten die beste Motorleistung für das Hybrid-Antriebskonzept, das in unseren neuen Schleppern eingesetzt wird”, sagte Carlos Eduardo Pereira, CEO von Starnav Serviços Marítimos. “Nach 2,5 Millionen Betriebsstunden mit mtu-Motoren in mehreren unserer Hafenschlepper und Plattformversorgungsschiffe, die wir im Laufe der Jahre betreiben, sind die mtu-Motoren eine zuverlässige Wahl für diese neuen Schiffe.”